Frostriss am Baum2022-04-13T14:05:17+01:00

Frostriss am Baum:

Schadbild, Vorbeugung und Behandlung

Ein Frostriss am Baum stellt eine Verletzung dar, die schwerwiegende Folgen nach sich ziehen kann. Hier erfahren Sie, wie das Schadbild aussieht, welche Möglichkeiten der Vorbeugung sich anbieten und wie man die Risse an den Bäumen behandeln kann.

Lesezeit: ca. 5  Minuten

frostriss-baum-sams-baumpflege-muenchen

Frostriss am Baum: das Schadbild

Frostrisse am Baum weisen ein klar erkennbares Schadbild auf. Die Rissbildung verläuft immer längs zur Faserrichtung, an einem aufrechtstehenden Baum also mehr oder weniger senkrecht. Die Länge unterscheidet sich von Fall zu Fall teilweise stark. Ein Frostriss kann einige Zentimeter, aber auch über einen Meter lang sein.

Bei einigen Baumarten setzt sich infolge eines Frostrisses eine hervorgewölbte rostrote bis orangefarbene Schicht ab. Dabei handelt es sich um Baumsaft, der durch den Riss nach außen dringt. Dieses Phänomen ist häufig bei Baumarten wie dem Walnussbaum oder dem Silber-Ahorn zu beobachten.

Entstehung der Risse an den Bäumen

Frostrisse gehören zu den Winterschäden an Bäumen. Sie entstehen bei kaltem und sonnigem Wetter. Betroffen ist in der Regel die Sonnenseite oder der Übergang von der Sonnen- zur Schattenseite. Durch die Kombination aus Frost und Sonne kann es zu raschen Temperaturveränderungen im Baum kommen die leicht 10 °C oder mehr betragen.

Dadurch dehnen sich die Borke und das Holz unterschiedlich stark aus, was dann schließlich zur Rissbildung führt. Diese tritt oft plötzlich auf. Wenn Sie sich zum Zeitpunkt der Rissbildung in der Nähe des Baums aufhalten, können Sie diese manchmal sogar akustisch als Knall wahrnehmen.

frostriss-am-baum-sams-baumpflege-muenchen
risse-am-baum-sams-baumpflege-muenchen

Frostriss am Baum vorbeugen

Frostrissen an Bäumen können Sie auf verschiedene Weise vorbeugen. Die gängigste Methode besteht in einem Weißanstrich des Baumstamms, der üblicherweise m Spätherbst erfolgt. Die weiße Farbe reflektiert das Sonnenlicht und verhindert dadurch ein zu starkes Aufheizen auf der Sonnenseite des Baums.

Vor dem Anstrich werden die lockeren Teile der Borke mit einer Bürste entfernt, damit die Farbe durchgehend haftet. Sams’s Baumpflege nimmt Ihnen gerne die Arbeit ab und führt eine professionellen Weißanstrich zum Schutz Ihrer Bäume durch. Ein ähnlicher Effekt wie mit weißer Farbe lässt sich erzielen, indem man Bast- oder Bambusmatten um den Baumstamm legt.

Risse an Bäumen behandeln

Haben Sie einen Frostriss am Baum festgestellt, ist eine umgehende Behandlung ratsam. Die beste Methode ist der Wundverschluss. Er legt sich auf die Rinde wie ein Flüssigpflaster auf eine Schnittwunde in menschlicher Haut. Es gibt diverse „Hausmittel“, doch einen größeren Erfolg erzielen Sie mit professionellen Wundverschluss-Präparaten, wie wir sie auch bei Sam’s Baumpflege verwenden.

Rufen Sie uns einfach an, wenn wir schnell und günstig einen Frostriss am Baum für Sie versorgen sollen.

riss-am-baum-sams-baumpflege-muenchen

Ich bin Sascha, Gründer von Sam‘s Baumpflege und bin zusammen mit meinem Team ihr Ansprechpartner für Ihre Bäume.

+49. 8170 99 88 704


mail@samsbaum.de

Das leisten wir bei Frostrissen am Baum

Wir beantworten Ihre Fragen zu Frostrissen an Bäumen

Was passiert, wenn ich Risse am Baum nicht behandeln lasse?

Die Risse an den Bäumen stellen eine Verletzung dar. Bleibt die Behandlung aus, gehen Sie das Risiko ein, dass Pilze und andere Krankheitserreger oder Schädlinge in den Baum eindringen können. Welche Schäden sie dort anrichten, hängt von der Art der eindringenden Organismen ab. Im schlimmsten Fall kann das Absterben des gesamten Baumes drohen.

Sind alle Baumarten von Frostrissen betroffen?

Grundsätzlich kann ein Frostriss an jedem Baum auftreten. Laubbäume sind allerdings häufiger betroffen als Nadelbäume und Jungbäume stärker als ältere Exemplare. Viele Obstbaumarten gelten als besonders anfällig. Entsprechend wichtig sind hier sowohl die Prävention als auch die Behandlung, falls es trotz der Vorsichtsmaßnahmen zu einem Frostriss am Baum kommt.

Wie tief sind Frostrisse?

Die Frostrisse können nur einige Millimeter tief sein, aber auch die gesamte Baumrinde durchdringen und das Holz selbst erfassen. Arten mit dicker Borke wie Eichen haben naturgemäß einen besseren natürlichen Schutz als zum Beispiel ein Kirschbaum oder ein Apfelbaum.

Kann man Frostrisse mit anderen Rissen verwechseln?

Die Gefahr, dass es zu deutlichen Temperaturunterschieden zwischen der Sonnen- und Schattenseite eines Baumes kommt, ist nicht nur bei Frost, sondern auch bei Hitze gegeben. Die dadurch entstehenden Sonnenrisse sehen genauso aus wie Frostrisse. Auch die Behandlung, die wir bei Sam’s Baumpflege anbieten, ist ähnlich. Stellen Sie einen Riss in Kombination mit einer Vitalschwäche des Baums fest, übernehmen wir auch gerne die genaue Untersuchung zur Klärung der Ursache.

Kann Wasser Frostrisse verstärken?

Wenn Wasser in einen Frostriss eindringt, kann es wie ein Keil wirken. Wasser hat bei 4 °C das geringste Volumen und dehnt sich beim Absinken der Temperatur aus. Dieser Prozess setzt sich fort, wenn das Wasser gefriert. Da der Platzbedarf des Eises nun deutlich größer ist, kommt es zu einer Ausdehnung und damit zu einer Erweiterung des Risses.

Nach oben