/Baumkrankheiten
Baumkrankheiten 2021-07-08T08:52:22+00:00

Baumkrankheiten – beauftragen Sie den Profi

Baumkrankheiten Übersicht

Baumkrankheiten können einen Baum so stark schädigen, dass er gefällt werden muss. Umso wichtiger ist es daher, rechtzeitig zu handeln. Einen Überblick über weit verbreitete Baumkrankheiten, woran Sie sie erkennen und welche Maßnahmen empfehlenswert sind, erhalten Sie hier.

  • Abiotische Schäden
  • Ameisenbefall
  • Bewuchs
  • Blattfraß
  • Blattläuse
  • Flechten
  • Frostriss
  • Gallen
  • Grünalge
  • Harzfluss
  • Hexenbesen
  • Holz zerstörende Insekten
  • Knollen
  • Milben
  • Misteln
  • Nässender Riss
  • Pilzbefall
  • Riemenblume
  • Rotpustelbefall
  • Schildläuse
  • Spechtlöcher
  • Stammaustriebe
  • Wucherungen

Baumkrankheiten werden meist durch Pilze, Bakterien und in seltenen Fällen auch durch Viren verursacht. Ein falscher Standort, eine ungenügende Pflege und ungünstige Witterungsverhältnisse begünstigen Baumkrankheiten. Sie mindern die Abwehrkräfte des Baums, sodass Mikroorganismen und Schädlinge leichtes Spiel haben und die typischen Schäden am Holz und an den Blättern hervorrufen können. In diesem Fall ist es wichtig, schnell zu handeln, damit sich die Baumkrankheit nicht weiter ausbreitet.

Mit den richtigen Pflegemaßnahmen können Sie zudem effektiv vorbeugen und das Risiko für die Entstehung vieler Baumkrankheiten deutlich mindern. Samsbaum berät Sie gerne und übernimmt für Sie alle anfallenden Pflegearbeiten, damit Ihre Bäume das ganze Jahr hindurch gesund bleiben und Schädlinge ihnen nichts anhaben können.

Prävention und frühzeitige Erkennung von Baumkrankheiten

Baumkrankheit Baumblatt

Blattfleckenkrankheiten

Viele Baumkrankheiten gehen mit Flecken auf den Blättern einher. Je nachdem, wie die Flecken beschaffen sind, können Sie einen Hinweis darauf geben, um was für eine Erkrankung es sich konkret handelt: Bei der Blattbräune sind die Flecken klein und rotbraun, während sie sich beim Schorf im Laufe der Zeit zunehmend vergrößern. Brechen die Flecken nach und nach aus und hinterlassen sie kleine, unregelmäßige Löcher, handelt es sich vermutlich um die Schrotschusskrankheit.

Die Liste der möglichen Ursachen für Blattfleckenkrankheiten ist lang, denn sowohl Pilze, Bakterien als auch Viren können als Auslöser fungieren. Auch Schädlinge, die die Blätter fressen oder ihnen den Zellsaft entziehen, können Flecken auf den Blättern hinterlassen. Ist der Baum von einer Blattfleckenkrankheit betroffen, sollten Sie bereits befallenes Laub sorgfältig entfernen – auch Laub, welches auf dem Boden liegt, denn dieses dient den Erregern häufig als Winterquartier. Für den Kompost ist dieses Laub daher keinesfalls geeignet.

Krankheiten, die durch Pilze oder Bakterien verursacht werden

Während Blattfleckenkrankheiten von verschiedensten Mikroorganismen verursacht werden können, gibt es auch einige Baumkrankheiten, für die ausschließlich Pilze oder ausschließlich Bakterien verantwortlich sind. Erkrankungen, bei denen Pilze als Auslöser dienen, sind:

  • Echter Mehltau (häufig bei Ahorn, Eiche, Kastanie und Weide)
  • Spitzendürre (auch Zweig-Monilia genannt)
  • Welke-Krankheit (Ahorn, Kastanie, Trompetenbaum sind besonders häufig betroffen)

Der Feuerbrand und der Bakterienbrand, die vorrangig bei Obstbäumen auftreten, werden hingegen durch Bakterien verursacht. Beide Baumkrankheiten stellen eine ernsthafte Gefahr für den Baum dar. Beim Feuerbrand sehen die Blätter aus wie verbrannt, während die Blattveränderungen beim Bakterienbrand denen bei der Schrotschusskrankheit sehr ähnlich sind. Zusätzlich auftretende Veränderungen an der Baumrinde sprechen jedoch eher für einen Bakterienbrand.

Baumkrankheit Pilzbefall

Schädlinge als Risikofaktor für Baumkrankheiten

Schädlinge können die natürlichen Abwehrkräfte eines Baums schwächen und das Risiko für Baumkrankheiten erhöhen. Blattläuse, von denen nahezu alle Bäume betroffen sein können, hinterlassen nicht nur Ausscheidungen, die die Optik des Baums beeinträchtigen, sie entziehen ihm auch wichtige Nährstoffe. Auf Dauer können Sie so die Vitalität des Baums schwächen. Gleiches gilt für Schmetterlingsraupen und Maikäfer: Fressen sie einen Baum über mehrere Jahre hinweg kahl, wird der Baum anfälliger für das Eindringen von Pilzen, Bakterien und Viren. Bei den sogenannten Xylophagen handelt es sich um Insekten, die im Holz brüten und deren Larven die Rinde zerstören und Pilzen so eine Eintrittspforte bieten.

Weitere Schädlinge, die in Europa weit verbreitet sind, hier im Überblick:

  • Milben (mögliches Anzeichen: vertrocknete Blätter)
  • Schildläuse (mögliches Anzeichen: vernässte Rinde)
  • Eichenprozessionsspinner (mögliches Anzeichen: Fraßschäden an den Blättern um die Rippen herum)

Eine konsequente Baumpflege ist die beste Vorbeugung gegen Baumkrankheiten

Der Klimawandel hat die Häufigkeit von Baumkrankheiten deutlich erhöht. Denn: Heiße Sommer mit langanhaltenden Trockenperioden machen nicht nur den Bäumen im Wald zu schaffen, sondern auch denen in Gärten und an Straßen. Eine schonende, lösungsorientierte und nachhaltige Baumpflege wird daher immer wichtiger. Samsbaum bietet Ihnen eine professionelle Baumpflege, die Ihren Baum langfristig gesund und nicht zuletzt verkehrssicher erhält.

Ob Kronenpflege, Kronenauslichtungen, Baum- oder Jungbaumpflege: Der erfahrene Baumpfleger erstellt für Ihren Baumbestand ein individuelles Pflegekonzept und führt regelmäßige Baumkontrollen durch, um Krankheiten und Schädlinge rechtzeitig erkennen und bekämpfen zu können.

Ich bin Sascha, Gründer von Sam‘s Baumpflege und bin zusammen mit meinem Team ihr Ansprechpartner für Ihre Bäume.